Alle Beiträge dieses Autors / dieser Autorin

Urban Gardening: Stadt Fürth begrünt Grünanlage statt versiegelter Flächen

10. März 2018 | von
Urban Gardening: Stadt Fürth begrünt Grünanlage statt versiegelter Flächen

Urban Gardening in Fürth… Eine Hammer-Idee! Die Stadt grüner ma­chen, eine Be­geg­nungs­flä­che schaf­fen, wo Bürger*innen ver­schie­den­ster Couleur ge­mein­sam gärtnern, Kinder und Ju­gend­li­che an Natur heran­füh­ren, eine Erholungsoase mitten in der Stadt, Hilfs­be­reit­schaft und Verständnis zwischen Alt und Jung för­dern, gemeinsame Erlebnisse für Menschen mit den un­ter­schied­lich­sten Hintergründen schaffen, kurzum: eine ur-grüne Idee, die … [weiter]



Kurzfristige Maßnahmen bis zur grundlegenden Sanie­rung der Willy-Brandt-Anlage

28. Juli 2016 | von
Kurzfristige Maßnahmen bis zur grundlegenden Sanie­rung der Willy-Brandt-Anlage

Das Sorgenkind im Fürther Stadtbild, die Willy-Brandt-Anlage, muss um­ge­stal­tet werden, um den alten Baumbestand und die Grünanlage zu retten. Darüber herrscht breiter Kon­sens. Die ehemalige Ei­sen­bahn­trasse könnte mit den prachtvollen Sandsteinfassaden auf beiden Seiten der Grünanlage ein echtes Schmuck­stück sein. Dass sie es wieder werden soll, darüber sind sich ebenfalls alle einig – aber auch … [weiter]



Gelungener Vortrag von Toni Hofreiter zu TTIP & CETA

25. Juli 2016 | von
Gelungener Vortrag von Toni Hofreiter zu TTIP & CETA

Auf Einladung der Fürther GRÜNEN sprach MdB Dr. Anton »Toni« Hofreiter am 19. Juli 2016 in Fürth über die geplanten Frei­han­dels­ab­kom­men TTIP und CETA. Über 120 interessierte Zuhörer*innen waren trotz des fantastischen Bier­gar­ten-Wetters in die Freibank am Waag­platz ge­kom­men, die daher wirklich proppenvoll war – ein klares Zeichen dafür, dass das Thema brandaktuell ist und … [weiter]



Die Nachgiebigkeit gegen­über Großinvestoren kostet die Stadt Fürth Millionen

30. Mai 2016 | von
Die Nachgiebigkeit gegen­über Großinvestoren kostet die Stadt Fürth Millionen

Als GRÜNEN-Stadtratsfraktion stellen wir fest: Das konsequente nachträgliche Aufweichen von Bau­auf­lagen gegenüber »Großinvestoren« (P&P, MIB, Möbel Höffner u.a.) hat die Stadt Fürth inzwischen einige Millionen gekostet. Vielleicht sollte man damit einfach aufhören und künftig bei Nachforderungen seinen Ver­trags­part­nern gegenüber standhaft bleiben – gemäß dem Grundsatz »Gleiches Recht für alle«. … [weiter]



P&P darf sich wieder einmal aus Ver­pflichtungen herausmogeln

23. Mai 2016 | von
P&P darf sich wieder einmal aus Ver­pflichtungen herausmogeln

»Steht die Stadt Fürth zu ihren Auflagen oder lässt man sich ein weiteres Mal vom Bauträger P&P an der Nase herumführen?«, so fragten wir als GRÜNEN-Stadt­rats­frak­tion anlässlich der Sitzung des Bau- und Werk­aus­schus­ses am 6. April 2016. Auf der Tagesordnung stand unter TOP 10.1. eine Beschlussfassung zur »Stell­platz­ab­lö­sung für 22 Kraftfahrzeuge in der Karo­li­nen­straße 86« … [weiter]



Plädoyer für die Beibehaltung des Verkaufsstopps gegenüber P&P

17. Mai 2016 | von
Plädoyer für die Beibehaltung des Verkaufsstopps gegenüber P&P

Als Stadtratsfraktion von Bündnis 90/Die GRÜNEN haben wir am 16.04.2016 in der Stadtratssitzung ver­geb­lich für eine Beibehaltung des Verkaufsstopps gegenüber der Firma P&P plädiert. P&P hatte im Grundig-Park mit Kettensägen Fakten geschaffen, statt während der jahrelangen Bebauungsplanung mit der Stadt Fürth über die Auflagen und Fest­setz­un­gen zu verhandeln. Das war unserer Einschätzung nach zu diesem … [weiter]