Fra­gen?

Hier gibt es Ant­wor­ten:

 
War­um macht Ihr so­was?

Na, war­um wohl? Weil wir es kön­nen!

 
Was treibt Euch an?

Die Lie­be zur Hei­mat- bzw. Wahl­hei­mat­stadt Fürth, der Wunsch, ein Netz­werk zu knüp­fen un­ter den krea­ti­ven und pro­duk­ti­ven Köp­fen dort so­wie das wo­mög­lich nai­ve Be­stre­ben, die Welt ein klein we­nig bes­ser zu ma­chen. Un­se­rem blo­ger­fah­re­nen Grün­der kam die Idee zu ei­ner In­ter­net-Po­stil­le mit lo­ka­ler Fo­kus­sie­rung im Mai 2010 wäh­rend ei­nes Wan­der­ur­laubs fern­ab der Hei­mat; seit­her sucht er nach Gleich­ge­sinn­ten, die sei­ne Vi­si­on tei­len und das am­bi­tio­nier­te Pro­jekt in frei­er Mit­ar­beit zu ei­nem ech­ten Ge­mein­schafts­werk rei­fen las­sen...

 
Ihr wollt wohl der Lo­kal­pres­se Kon­kur­renz ma­chen?

Aber nein: Ei­ne um­fas­sen­de und so­li­de »In­for­ma­ti­ons-Grund­ver­sor­gung« mit jour­na­li­stisch sau­ber auf­be­rei­te­ten Re­cher­chen und ob­jek­ti­ven Mel­dun­gen aus al­len Res­sorts wä­re mit eh­ren­amt­li­chen Kräf­ten doch gar nicht zu lei­sten. Au­ßer­dem wol­len wir er­klär­ter­ma­ßen kein Stück vom hart um­kämpf­ten Wer­be-Ku­chen ab­ha­ben. Wenn wir mit un­se­rem er­gän­zen­den An­ge­bot frei­lich ei­ne Be­darfs­lücke fül­len und auch un­ter tra­di­tio­nel­len Zei­tungs­le­sern Auf­merk­sam­keit bin­den soll­ten, dann hat das si­cher gu­te Grün­de. Aber wir hin­dern ja nie­man­den dar­an, un­se­re Vi­si­on des »frei­en Bür­gers als frei­en Pu­bli­zi­sten« zu über­neh­men und auf ei­ge­ner Platt­form um­zu­set­zen!

 
Wie­so le­se ich hier über­wie­gend seich­tes Ge­schreib­sel und kei­nen knall­har­ten Ent­hül­lungs­jour­na­lis­mus?

Weil es für knall­har­ten Ent­hül­lungs­jour­na­lis­mus knall­har­te Ent­hül­lungs­jour­na­li­sten braucht. Wenn Sie ein sol­cher sein soll­ten, un­ter­stüt­zen wir Sie nach Kräf­ten und ver­schaf­fen Ih­nen ein weit­rei­chen­des Sprach­rohr! Der in ei­ner völ­lig an­de­ren Branch be­rufs­tä­ti­ge Her­aus­ge­ber sieht sich hin­ge­gen pri­mär als In­fra­struk­tur­be­trei­ber die­ser Platt­form, we­ni­ger als the­men­set­zen­der In­put­ge­ber und schon gar nicht als ra­sen­der Re­por­ter...

 
Wie fi­nan­ziert sich die­se Web­site?

Wäh­rend bei der klas­si­schen (Papier-)Zeitung die Ko­sten für Her­stel­lung und Ver­trieb über den Ver­kaufs­preis und über Wer­be­ein­nah­men wie­der er­wirt­schaf­tet wer­den müs­sen, fal­len bei ei­nem rei­nen In­ter­net-Pro­jekt kaum nen­nens­wer­te Auf­wen­dun­gen an: Die Web­ho­sting-Ko­sten be­we­gen sich pro Mo­nat im ein­stel­li­gen Eu­ro-Be­reich und wer­den vom Her­aus­ge­ber ge­tra­gen. Da sich al­le Mit­wir­ken­den eh­ren­amt­lich ein­brin­gen, müs­sen auch kei­ne Au­toren-Ho­no­ra­re re­fi­nan­ziert wer­den.

 
Wie kann ich hier ei­nen Bei­trag ein­stel­len?

Wer hier mit­ma­chen möch­te und sich sprach­lich für ei­ni­ger­ma­ßen ver­siert hält, be­kommt auf An­fra­ge ei­ne ei­ge­ne Be­nut­zer-Ken­nung zu­ge­teilt, un­ter der man sich auf die­ser Web­site an­mel­den kann und Zu­gang zum in­ter­nen Ver­wal­tungs­be­reich er­hält. Dort kön­nen ei­ge­ne Bei­trä­ge an­ge­legt, ver­schlag­wor­tet und ei­ner Ru­brik zu­ge­wie­sen wer­den. Die Be­die­nung des Blogs ist sehr ein­fach und selbst­er­klä­rend, un­se­ren Au­toren und Au­torin­nen wird gleich­wohl ei­ne aus­führ­li­che und an die spe­zi­el­len Ver­hält­nis­se die­ses Blogs an­ge­paß­te An­lei­tung als On­line-Hil­fe an die Hand ge­ge­ben. Wem selbst das als zu kom­pli­ziert er­scheint, reicht sei­ne Wer­ke nebst Fo­tos in Roh­fas­sung ein und über­läßt das form­ge­rech­te Ein­stel­len dem Web­ma­ster!

 
War­um kann ich mich nicht mehr un­ter mei­nem Be­nut­zer­na­men ein­log­gen?

Ver­mut­lich ha­ben Sie Ih­re wunsch­ge­mäß ein­ge­rich­te­te Be­nut­zer­ken­nung nie­mals ak­tiv be­nutzt, al­so we­der ei­nen Ar­ti­kel ver­öf­fent­licht noch ei­nen Ter­min in den Ver­an­stal­tungs­ka­len­der ein­ge­stellt. Zur Wah­rung der Über­sicht wer­den der­ar­ti­ge »Kar­tei­lei­chen« von uns hin und wie­der ge­löscht; Sie kön­nen sich bei In­ter­es­se aber ger­ne er­neut ei­nen Be­nut­zer­zu­gang ein­rich­ten las­sen...

 
Ich bin Sprecher(in) der Par­tei x (des Ver­eins y, der Bür­ger­initia­ti­ve z) und ha­be Euch un­längst un­se­re ak­tu­el­le Pres­se­mit­tei­lung in Ko­pie zu­ge­lei­tet. Wie­so fin­de ich die hier jetzt nicht wie­der?

Ganz ein­fach: Weil wir kei­ne wei­te­re Schnee­ball­schleu­der be­trei­ben, son­dern ein an­spruchs­vol­les Stadt­ma­ga­zin mit ei­ge­nem Pro­fil eta­blie­ren wol­len. Jede(r) kann hier mit­ma­chen, aber et­was krea­ti­ve Ei­gen­lei­stung ist in je­dem Fal­le ge­fragt und un­ab­ding­bar. Ei­nen Ver­öf­fent­li­chungs-Au­to­ma­tis­mus gibt es nicht, schon gar nicht für 08/15-Pres­se­mit­tei­lun­gen, die in iden­ti­schem Wort­laut an al­le mög­li­chen Me­di­en ver­teilt wor­den sind. Des­sen un­ge­ach­tet kön­nen Sie un­se­ren Ter­min­ka­len­der selbst mit ei­ge­nen An­ga­ben be­stücken, wenn Sie form­los um ei­ne Be­nut­zer­ken­nung da­für nach­su­chen.

 
Wer­den ab­ge­ge­be­ne Kom­men­ta­re »zen­siert«?

Nein, so­fern sie sich im Rah­men der vom Recht auf freie Mei­nungs­äu­ße­rung de­fi­nier­ten Gren­zen be­we­gen. Per­sön­li­che Be­lei­di­gun­gen, Auf­ru­fe zu Straf­ta­ten und an­de­re Über­schrei­tun­gen des recht­lich Zu­läs­si­gen wer­den selbst­ver­ständ­lich – wie bei al­len an­de­ren Me­di­en­an­ge­bo­ten auch – schon aus Grün­den der Be­trei­ber­haf­tung schnellst­mög­lich un­kennt­lich ge­macht. Wir wol­len hier ei­ne ge­die­ge­ne De­bat­ten­kul­tur eta­blie­ren und bit­ten da­her al­le Dis­kus­si­ons­teil­neh­mer und -teil­neh­me­rin­nen, das ih­re da­zu bei­zu­tra­gen.

 
Wo fin­de ich die An­zei­gen­preis­li­ste?

Nir­gends, es gibt kei­ne. Weil wir hier auf die­ser Platt­form be­zahl­te Re­kla­me be­wußt nicht wol­len! Was un­ten rechts in der Sei­ten­lei­ste im Ab­schnitt »Ban­den­wer­bung« er­scheint, sind pri­va­te und un­be­zahl­te Hin­wei­se des Her­aus­ge­bers auf die (selbst­lo­sen oder ge­werb­li­chen) An­ge­bo­te von Freun­den, Ver­wand­ten und Be­kann­ten, sprich Mit­glie­dern der ei­ge­nen Ban­de. Die­se Platt­form ist und bleibt un­ab­hän­gig von Spon­so­ren und An­zei­ge­kun­den.

 
Däi Fod­dos sann mir al­le­samt vill zu klaa, dou er­kennt mer ja fassd gor nix?

No klick hall draff, mei Goude(r), noch­herd werrn’s doch glei vill gresser!

 
Wie er­fah­re ich von neu­en Bei­trä­gen oder Kom­men­ta­ren?

Am ein­fach­sten über die bei­den ge­trennt an­ge­bo­te­nen RSS-Feeds für Bei­trä­ge und Kom­men­ta­re. In der Ein­zel­an­sicht ei­nes je­den Ar­ti­kels ist zu­dem ein in­di­vi­du­el­ler Feed nur für die zu die­sem Bei­trag ein­ge­hen­den Kom­men­ta­re ver­füg­bar. Wer noch kein ge­eig­ne­tes Le­se-Pro­gramm hat, mö­ge sich doch bit­te mal Ino­reader an­schau­en, ei­nen Dienst, der die von ei­nem selbst aus­ge­wähl­ten Sei­ten und Quel­len be­ob­ach­tet und neue Bei­trä­ge dort auf ei­ner ein­zi­gen Über­sicht­sei­te im Brow­ser an­li­stet. Op­tio­nal kann man sich auch per E-Mail über neue Kom­men­ta­re zu be­reits ver­öf­fent­lich­ten Ar­ti­keln in­for­mie­ren las­sen.

 
Auf wel­chen Platt­for­men seid Ihr noch prä­sent?

Un­ter­halb ei­nes je­den Bei­trags und ei­ner je­den Sei­te wird ei­ne Zei­le mit Icons der po­pu­lä­ren Netz­wer­ke ein­ge­blen­det, über die der je­wei­li­ge Bei­trag den ei­ge­nen »Freun­den« wei­ter­emp­foh­len wer­den kann. Der Her­aus­ge­ber hat ent­schie­den, von ei­ner wei­ter­ge­hen­den Be­tei­li­gung in so­zia­len Netz­wer­ken ab­zu­se­hen. Die Grün­de da­für kön­nen hier und da nach­ge­le­sen wer­den.

 
Wel­che Tech­nik wer­kelt hier hin­ter der Fas­sa­de?

Fuerther-Freiheit.info ist ein Blog auf der Ba­sis der frei ver­füg­ba­ren Soft­ware Wor­d­Press. Dem im Ma­ga­zin­stil ge­hal­te­nen Lay­out liegt das Wor­d­Press-The­me »Bran­ford­Ma­ga­zi­ne« von Mi­cha­el Oe­ser zu­grun­de, wel­ches wir in ei­ge­ner Re­gie noch et­was mo­di­fi­ziert, er­wei­tert und nach un­se­ren Vor­stel­lun­gen op­ti­miert ha­ben. Zu­sätz­li­che Funk­tio­na­li­tä­ten wer­den über di­ver­se Plugins rea­li­siert, die un­ser Her­aus­ge­ber und Sy­stem-Ad­mi­ni­stra­tor auch in sei­nem pri­va­ten Blog ein­setzt und dort auf ei­ner ei­ge­nen Sei­te vor­stellt.

 
Das klingt in­ter­es­sant. Kann man mehr er­fah­ren über die Ar­beit hin­ter den Ku­lis­sen?

Man kann, aber nicht hier, son­dern in des Web­ma­sters ei­ge­nem Hin­ter­stüb­chen. Da wird auch der ei­ne oder an­de­re klei­ne Gag zur vi­su­el­len Ge­stal­tung die­ser Web­site ver­ra­ten...

 
Har har, ich ha­be die­se Scheiß-Web­site hier ge­hackt und ge­ka­pert. Was ist Euch die Wie­der­her­stel­lung wert?

Nix. Der Ma­schi­nist ist ein Si­cher­heits-Pa­ra­noi­ker: Hier wer­den lau­fend Back­ups der Da­ten­bank so­wie von sämt­li­chen an­de­ren Res­sour­cen ge­zo­gen und auf un­ter­schied­li­che Da­ten­trä­ger ver­teilt an ver­schie­de­nen Or­ten si­cher ge­la­gert. Die »Für­ther Frei­heit« ist fak­tisch un­zer­stör­bar und je­der­zeit kurz­fri­stig wie­der­be­leb­bar, je­den­falls un­ter­halb der Es­ka­la­ti­ons­stu­fe ei­nes ther­mo­nu­klea­ren Welt­krie­ges!

 
Ich will kei­ne Bei­trä­ge schrei­ben, die­ses Pro­jekt aber den­noch för­dern. Was kann ich tun?

Sie könn­ten dem Mann im Ma­schi­nen­raum ei­ne klei­ne Über­ra­schung von sei­nem Wunsch­zet­tel bei amazon.de oder auch ei­ne be­schei­de­ne Geld­spen­de via Pay­Pal zu­kom­men las­sen:

Ralph Stenzels Wunschzettel bei amazon.de

Bei­des för­dert Mo­ti­va­ti­on und Aus­dau­er und be­stärkt den vir­tu­el­len Strip­pen­zie­her im gu­ten Ge­fühl, sich an ei­ner sinn­vol­len Bau­stel­le auf­zu­ar­bei­ten. Herz­li­chen Dank für je­de Zu­wen­dung, in wel­cher Form und Hö­he auch im­mer!

 
Letz­te Ak­tua­li­sie­rung: am 23. Dez. 2017 um 12:39 Uhr