Mit­ma­chen!

Die­se pa­pier­lo­se Pu­bli­ka­ti­ons-Platt­form steht al­len Für­the­rIn­nen of­fen, ins­be­son­de­re je­nen, die et­was Sub­stan­ti­el­les zu sa­gen ha­ben (und das auch ei­ni­ger­ma­ßen ver­ständ­lich in Wor­te zu klei­den ver­ste­hen).

Parkhausschild »Fürther Freiheit« (Foto: Ralph Stenzel)

Park­haus­schild »Für­ther Frei­heit« (Fo­to: Ralph Sten­zel)

Wir be­schrän­ken uns hier kei­nes­wegs auf die schön­gei­sti­gen The­men: In­ter­es­sant wird es ja ins­be­son­de­re da, wo es um kon­tro­vers dis­ku­tier­te As­pek­te der lo­ka­len Po­li­tik geht. Dort se­hen wir auch den größ­ten Be­darf, ein we­nig am im­mer noch fest ver­wur­zel­ten In­for­ma­ti­ons-Oli­go­pol der klas­si­schen Me­di­en zu krat­zen: Wer we­der auf die In­se­ren­ten­gunst noch auf par­tei­po­li­ti­sche Ver­ban­de­lun­gen Rück­sicht zu neh­men braucht und sich ein­zig an jour­na­li­sti­schen Sorg­falts­kri­te­ri­en ori­en­tie­ren muß, kann so man­ches poin­tiert an­spre­chen, was an­ders­wo wo­mög­lich un­ter den Tep­pich ge­kehrt wer­den wür­de. Zu ver­die­nen gibt es da­bei frei­lich al­len­falls Ruhm und Eh­re...

Wer sich da­zu be­ru­fen fühlt, sich mit ge­le­gent­li­chen Bei­trä­gen (ger­ne auch mit ei­ner stän­di­gen Ko­lum­ne) an die­sem auf­klä­re­ri­schen Ge­mein­schafts-Pro­jekt zu be­tei­li­gen, mö­ge sich per Mail an post@fuerther-freiheit.info bei uns mel­den: The­ma­ti­sche Ein­schrän­kun­gen gibt es eben­so­we­nig wie ei­ne Ver­pflich­tung zur re­gel­mä­ßi­gen Mit­ar­beit. In­halt­li­che wie sti­li­sti­sche Qua­li­tä­ten so­wie lo­ka­le Re­le­vanz sind die ein­zi­gen Kri­te­ri­en, die hier zäh­len!

Ger­ne neh­men wir auch Ar­bei­ten zur Zweit- oder gar Dritt­ver­wer­tung an, die zu an­de­rem An­laß und für an­de­re Me­di­en aus­ge­ar­bei­tet wor­den sind, so­fern die Ver­öf­fent­li­chungs­rech­te da­für noch al­lein beim Ein­rei­cher lie­gen. War­um al­so einst auf­wen­dig er­stell­te Ab­hand­lun­gen in der Schub­la­de schlum­mern las­sen, wenn sich hier bei uns ein in­ter­es­sier­tes Pu­bli­kum da­für fin­den lie­ße?

Im Üb­ri­gen gilt: Un­se­re Au­torin­nen und Au­toren sol­len sich ganz auf ih­re The­men und In­hal­te kon­zen­trie­ren kön­nen, die Tech­nik hat die­nen­de Funk­ti­on und die Her­aus­ge­ber bie­ten bei Be­darf Hil­fe­stel­lung nach dem Mot­to:

Re­cher­chie­ren Sie, fo­to­gra­fie­ren Sie, schrei­ben Sie, wir küm­mern uns um den Rest!

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu un­se­rem »Bür­ger-Blog von Für­thern für Für­ther« fin­den Sie auf der Sei­te »Fra­gen?«.

 
Letz­te Ak­tua­li­sie­rung: am 17. Okt. 2016 um 21:58 Uhr