Kei­ne neu­en PPP-Pro­jek­te in Fürth

22. Juni 2010 | von | Kategorie: Politik

Der gründ­li­chen Ar­beit und dem hart­näcki­gen Ein­satz des Für­ther Was­ser­bünd­nis­ses zum PPP-Pro­jekt Für­ther Bä­der ist es zu ver­dan­ken, dass mor­gen (!) am Mitt­woch, den 23. Ju­ni, in der Stadt­rats­sit­zung ab 15 Uhr über drei An­trä­ge ab­ge­stimmt wird, die in Fürth in Zu­kunft kei­ne In­ve­sti­tio­nen mit pri­va­ten Part­nern mehr zu­las­sen. Es lie­gen An­trä­ge von SPD, Links­par­tei und Bünd­nis 90/Die Grü­nen vor. Sie­he da­zu den Ar­ti­kel der Für­ther Nach­rich­ten vom 19. Ju­ni.

Wer se­hen möch­te, wie von wem ab­ge­stimmt wird, kann an der Stadt­rats-Sit­zung teil­neh­men. Sie ist öf­fent­lich:

Mitt­woch, den 23. Ju­ni – 15:00, Für­ther Rat­haus – gro­ßer Sit­zungs­saal (Zi. 203)

Stichworte: , , ,

4 Kommentare zu »Kei­ne neu­en PPP-Pro­jek­te in Fürth«:

  1. Wie die Für­ther Nach­rich­ten heu­te be­rich­ten, hat sich der Stadt­rat ge­stern ge­gen wei­te­re PPP-Pro­jek­te ent­schie­den.

  2. Peter A. Lefrank sagt:

    Das Für­ther Was­ser­bünd­nis ist Mit­glied bei der PPP-Irr­weg-Kam­pa­gne. Das Was­ser­bünd­nis konn­te in Fürth zwar er­rei­chen, dass der Stadt­rat in Zu­kunft kei­ne PPP-Pro­jek­te mehr ge­neh­mi­gen darf, bei de­nen das Ri­si­ko aus­schließ­lich bei der Kom­mu­ne liegt. Ei­ne Of­fen­le­gung des PPP-Ver­tra­ges oder ei­ne Ver­öf­fent­li­chung der ak­tu­el­len Ko­sten­rech­nung auf­ge­teilt nach Alt-Bä­dern und Ther­mal­bad ist al­ler­dings nicht ge­lun­gen. Der Sta­tus des PPP-Pro­jek­tes Für­ther Bä­der ist in der Ein­blatt-Do­ku für die deutsch­land­wei­te PPP-Irr­weg-Kam­pa­gne zu­sam­men­ge­fasst. In Ber­lin ist der dor­ti­ge Ver­ein Ge­mein­gut in Bür­ge­rIn­nen­hand (GiB) schon ei­nen Schritt wei­ter. Dort ha­ben mehr Men­schen für die Of­fen­le­gung der Was­ser­ver­trä­ge ge­stimmt als die am­tie­ren­de Re­gie­rung an Stim­men be­kom­men hat. In Fürth gibt es ist da of­fen­sicht­lich noch et­was zu tun.

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: