Bahn­sinn 15

25. Januar 2015 | von | Kategorie: Verkehr

Man er­in­ne­re sich: Im März 2014 reich­ten die Stadt Fürth und an­de­re Klä­ger ei­nen Eil­an­trag ge­gen den Ver­schwenk (Plan­fest­stel­lung 16 Fürth-Nord) beim Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt ein. Im Ok­to­ber 2014 wur­de die­ser An­trag po­si­tiv be­schie­den.

Haltepunkt Fürth-Unterfarrnbach im Januar 2015 (Foto: Alfred Schermann)

Hal­te­punkt Fürth-Un­ter­farrn­bach im Ja­nu­ar 2015
(Fo­to: Al­fred Scher­mann)

Wenn nun ein Eil­an­trag beim Ge­richt bis zur Ent­schei­dung ei­ni­ge Mo­na­te braucht, kann man sich viel­leicht aus­rech­nen, wann ein rechts­kräf­ti­ges Ur­teil ge­fällt wird. Die Stadt Nürn­berg, wel­che im Be­reich Klein­gründ­lach sehr wohl von den Pla­nun­gen be­trof­fen ist, hat sich üb­ri­gens nicht ge­gen die Durch­füh­rung des ge­neh­mig­ten Plan­fest­stel­lungs­be­schlus­ses ge­wehrt. Auch die Stadt Er­lan­gen trat der Für­ther Kla­ge nicht bei!

Man er­in­ne­re sich wei­ter: Im No­vem­ber 2010 wur­de am gut fre­quen­tier­ten Hal­te­punkt Fürth-Un­ter­farrn­bach (Kli­ni­kum West) ein Holz-Bahn­steig ein­ge­rich­tet, der ei­nen über­aus pro­vi­so­ri­schen Zu­gang als auch ei­nen nur un­zu­läng­li­chen Wet­ter­schutz bie­tet.

Haltepunkt Fürth-Unterfarrnbach im Januar 2015 (Foto: Alfred Schermann)

Hal­te­punkt Fürth-Un­ter­farrn­bach im Ja­nu­ar 2015
(Fo­to: Al­fred Scher­mann)

Die­ses Pro­vi­so­ri­um be­steht nun schon seit vier Jah­ren, da die ge­plan­ten 2 Li­ni­en­glei­se für die S-Bahn und die neue Sta­ti­on nicht ein­ge­rich­tet wur­den. Über die zu­letzt schlep­pend ver­lau­fe­nen Bau­maß­nah­men hab ich z.B. hier be­reits be­rich­tet. Theo­re­tisch wä­re es zwar mög­lich, den so­ge­nann­ten Für­ther Bo­gen fer­tig zu stel­len und vor oder nach der neu­en Bahn­brücke über die Reg­nitz al­les wie­der auf die zwei­glei­si­ge Be­stands­strecke zu lei­ten. Die tech­ni­sche Durch­füh­rung mit Wei­chen und Si­gna­len ist kein Klacks. Der fi­nan­zi­el­le Auf­wand wä­re im Mil­lio­nen­be­reich über­schau­bar. Ob das aber zu ei­nem en­ge­ren Takt der S-Bahn füh­ren wür­de ist zu be­zwei­feln, da hier dann ei­ne Fahr­wegs­kreu­zung vor­han­den wä­re. Der Fern­ver­kehr hat dort Vor­rang!

Die Bahn geht an­ders vor: Sie lässt von Er­lan­gen aus den ge­neh­mig­ten Ab­schnitt 17 bau­en. Und der sieht gro­ße Ein­grif­fe vor. Zwi­schen El­ters­dorf und Klein­gründ­lach ist die Zu­sam­men­füh­rung der Fern­bahn, der ge­plan­ten Gü­ter­zug­strecke und der se­pa­ra­ten S-Bahn im Bau.

Überwerfung Eltersdorf (Planungsskizze: DB)

Über­wer­fung El­ters­dorf (Pla­nungs­skiz­ze: DB)

Mo­men­tan wird ei­ne der so­ge­nann­ten Über­wer­fun­gen kon­stru­iert. Ei­ne rie­si­ge Ram­pe ist schon auf­ge­schüt­tet, ein Brücken­sockel wird be­to­niert. Auf Nürn­ber­ger Ge­biet zwi­schen Klein­gründ­lach und Stein­ach sind dann noch­mals sol­che Ram­pen mit Über- und Un­ter­fah­run­gen vor­ge­se­hen. Aber hier ist schon der mo­men­tan blockier­te Ab­schnitt 16 Fürth-Nord.

2010 be­auf­trag­ten ja die Land­tags­grü­nen die Fir­ma Vier­egg-Röss­ler ein Gut­ach­ten zu er­stel­len. Ti­tel: »Un­ter­su­chung der bis­he­ri­gen Pla­nun­gen zur Strecken­füh­rung von S-Bahn und Gü­ter­ver­kehr zwi­schen Er­lan­gen und Fürth und Vor­schlä­ge zur Op­ti­mie­rung«. Sehr in­ter­es­sant! In der Pres­se kom­mu­ni­ziert wur­de nur ein klei­ner Teil, der die pro­gno­sti­zier­ten Fahr­gast­zah­len im Be­reich Stein­ach be­traf.

Überwerfung Eltersdorf (Foto: Alfred Schermann)

Über­wer­fung El­ters­dorf (Fo­to: Al­fred Scher­mann)

Die we­sent­lich um­fang­rei­che­ren Er­ör­te­run­gen zur Strecken­füh­rung der Gü­ter­zug­strecke und Flä­chen­op­ti­mie­run­gen mit und oh­ne Ver­schwenk wur­den ei­ner brei­te­ren Öf­fent­lich­keit nicht vor­ge­stellt. Grund könn­te sein, dass man auf Sei­ten der Grü­nen wuss­te, dass die­se Vor­schlä­ge ei­ne um­fas­sen­de Neu­pla­nung der Tras­sie­run­gen und Kon­zep­te er­for­dert hät­te – mit ei­nem mehr­jäh­ri­gen Zeit­be­darf (sie­he Kar­ten hier. Und wer hät­te dem Bun­des­bahn­amt da­zu An­wei­sun­gen ge­ben kön­nen? Al­so zu den Ak­ten.

Ob­wohl ei­ne Fi­nan­zie­rung und Plan­fest­stel­lung des Gü­ter­zug­tun­nels nicht vor­han­den ist, ver­folgt die Bahn süd­lich El­ters­dorf ihr Ge­samt­kon­zept wei­ter: Aus­fä­de­lung ei­ner se­pa­ra­ten Gü­ter­zug­strecke und S-Bahn im Ver­schwenk.

Endsituation südlich von Kleingründlach (Planungsskizze: DB)

End­si­tua­ti­on süd­lich von Klein­gründ­lach (Pla­nungs­skiz­ze: DB)

Soll­te das Ge­richt das Kon­zept des Ei­sen­bahn-Bun­des­am­tes be­für­wor­ten und der Bund die Mit­tel für das Gü­ter­zug­tun­nel frei­ge­ben, wird der dor­ti­ge Aus­hub für die be­nö­tig­ten Ram­pen und Bahn­däm­me der Kreu­zungs­bau­wer­ke und Neu­strecken be­nutzt wer­den. Und es wird noch ei­ni­ge Jah­re dau­ern. Soll­ten die Klä­ger ge­gen den Ver­schwenk Recht be­kom­men, ist ei­ne Neu­pla­nung mit ei­nem lang­wie­ri­gen neu­en Ge­neh­mi­gungs­ver­fah­ren nö­tig. Frag­lich wä­re na­tür­lich auch, ob die Bahn ver­su­chen wird, ver­lo­re­ne Pla­nungs­ko­sten in Mil­lio­nen­hö­he ein­zu­trei­ben.

In bei­den Fäl­len wer­den Pend­ler und an­de­re S-Bahn-Be­nut­zer wei­ter auf en­ge­re Tak­te und be­que­me­re Sta­tio­nen auf dem Nordast war­ten. Bis da­hin kön­nen sie sich hier über den Fort­schritt der Bau­ar­bei­ten in­for­mie­ren oder sich in die­sem Fo­rum aus­tau­schen.

Stichworte: ,

6 Kommentare zu »Bahn­sinn 15«:

  1. Nach­satz aus der Ent­schei­dung des Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richts:

    »...der Se­nat wird sich be­mü­hen, die Haupt­sa­che­ver­fah­ren bis zum Früh­jahr 2016 ab­zu­schlie­ßen...«

    Und auch dort nach­zu­le­sen:

    Be­grün­dung von Sei­ten Fürths: »Der S-Bahn-Aus­bau sei kein vor­dring­li­ches VDE-Pro­jekt, ihm feh­le es zu­dem an der kon­kre­ten Eil­be­dürf­tig­keit. Schon bis­her fin­de der S-Bahn-Ver­kehr auf der Be­stands­strecke statt. Er wer­de sich dort auch künf­tig be­frie­di­gend ab­wickeln las­sen.«

  2. Steffen sagt:

    gleistreff.de … Die Sei­te mit der R14 At­zen­hof Flug­platz – Un­ter­für­berg – Ha­fen. Wirk­lich bahn­sin­nig ...

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: