Fi­nan­ce Watch – Auf­ruf

22. Juni 2010 | von | Kategorie: Politik

Ab­ge­ord­ne­te un­ter­schied­lich­ster Par­tei­en im Eu­ro­pa­par­la­ment ru­fen zur Grün­dung von »Fi­nan­ce Watch« auf. Brüs­sel ist weit weg. War­um er­wäh­ne ich das über­haupt in der Fuerther-Freiheit.info? Weil al­le Men­schen in Eu­ro­pa, al­so auch wir in Fürth in Fran­ken, Op­fer des un­be­grenz­ten Ein­flus­ses der in­ter­na­tio­na­len Fi­nanz­lob­by sind. Des­we­gen soll­ten wir die­sen Auf­ruf auch in Fürth un­ter­stüt­zen. Das Ziel ist es, Ge­gen­öf­fent­lich­keit zum gren­zen­lo­sen Ein­fluss der Fi­nanz­lob­by auf­zu­bau­en.

Die für die Re­gu­lie­rung des Fi­nanz- und Ban­ken­sek­tors ver­ant­wort­li­chen Ab­ge­ord­ne­ten im Eu­ro­pa­par­la­ment ru­fen die Zi­vil­ge­sell­schaft (NRO, Ge­werk­schaf­ten, Aka­de­mi­ker, Think-tanks, ...) auf, ei­ne oder meh­re­re Nicht­re­gie­rungs­or­ga­ni­sa­tio­nen zu bil­den, um ei­ne Ge­gen­ex­per­ti­se zu den auf den Fi­nanz­märk­ten durch die wich­tig­sten Markt­teil­neh­mer aus­ge­lö­sten Vor­gän­ge zu ent­wickeln (Ban­ken, Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaf­ten, Hedge Funds, ...) und die­se Er­kennt­nis­se ef­fi­zi­ent über die Me­di­en zu ver­brei­ten.

Sie­he: http://www.finance-watch.org/

Stichworte: ,

Ein Kommentar zu »Fi­nan­ce Watch – Auf­ruf«:

  1. jürgen kluth sagt:

    ich ha­be sven gi­gold vor jah­ren in ei­ner talk­show (er war noch bei at­tac) in ei­ner dis­kus­si­on über das glo­ba­le fi­nanz­we­sen und des­sen aus­wüch­se erlebt.es ging um die ein­füh­rung ei­ner trans­ak­ti­ons-steu­er. die an­de­ren teil­neh­mer wa­ren z.t.bekannte ban­ker und po­li­ti­ker. Sven gi­gold war für mich der ein­zi­ge kom­pe­ten­te teil­neh­mer. kla­re ar­gu­men­te, fak­ten und hin­wei­se von ihm in ei­ner auf­ge­reg­ten und teil­wei­se agres­si­ven run­de.

    er hat mich tief be­ein­druckt (ich bin seit­dem mit­glied bei at­tac). ich wün­sche ihm und den an­de­ren eu­ro­pa­ab­ge­ord­ne­ten den er­folg! dran­blei­ben!!!!! die war­nung vor ei­ner ge­fähr­dung der de­mo­kra­tie ist ernst­zu­neh­men , sehr ernst! und ich mei­ne nicht die ge­burst­stags­fei­er der kanz­le­rin mit dem all­mäch­ti­gen chef der db!

    mit freund­li­chen grü­ßen

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: