Zu­fall

1. Februar 2011 | von | Kategorie: Spielplatz

A.D.S. Texte (Grafik: Armin Stingl)

 
Zu­fall

Der Kin­der we­gen zogt ihr raus aufs Land.
Die sind längst aus dem Haus, das viel zu groß
für dich al­lein ist, weil: dein er­ster Mann
war ei­ne – wenn auch lan­ge – Pha­se bloß.

»Daß wir uns heut nach all den Jah­ren tra­fen,
be­deu­tet was«, sagst du, »das ist kein Zu­fall.«
Und wie um dei­nen einst so man­gel­haf­ten
Sinn für Hu­mor zu te­sten, sag ich: »Schick­sal?«

»Ge­nau, du hast es haar­ge­nau er­faßt.«
Seit wann neigst du zur Iro­nie? Den Atem
verschlägt’s mir da und ich be­dau­er, daß
wir nie so recht was mit­ein­an­der hat­ten.

Du Son­nen­schein hast mich nicht ab­ge­konnt,
da hat­test du noch Angst vorm Mann im Mond.

Stichworte:

2 Kommentare zu »Zu­fall«:

  1. Simone sagt:

    Hal­lo Ar­min, schon wie­der so ein tol­ler Text von dir. In freu­di­ger Er­war­tung, Si­mo­ne

  2. Was er­war­ten Sie denn so freu­dig? Ei­nen Jun­gen oder ein Mäd­chen? Und was hat der Ar­min da­mit zu tun? Das kann doch kein Zu­fall mehr sein!

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: