Beiträge zum Stichwort »Neue Mit­te«

»Denk­mal­stadt Fürth« – Geht der kom­mer­zi­ell ge­trie­be­ne Kahl­schlag wei­ter?

16. Januar 2018 | von
»Denk­mal­stadt Fürth« – Geht der kom­mer­zi­ell ge­trie­be­ne Kahl­schlag wei­ter?

Nun lie­gen die Plä­ne von P&P für die Re­vi­ta­li­sie­rung des Ci­ty-Cen­ters auf dem Tisch. Am 17. Ja­nu­ar wer­den sie den Stadt­rä­ten im Bau- und Werk­aus­schuss vor­ge­stellt. Nach den Er­fah­run­gen mit der Neu­en Mit­te wä­re ein ent­wickel­tes Pro­blem­be­wusst­sein bei den Ver­ant­wort­li­chen auf Sei­ten der Stadt zu er­war­ten ge­we­sen. Die Freu­de, dass sich P&P des Pro­blem­kin­des an­nimmt, scheint je­doch ganz of­fen­sicht­lich al­le Vor­sicht ... [wei­ter]



Die Nach­gie­big­keit ge­gen­über Groß­in­ve­sto­ren ko­stet die Stadt Fürth Mil­lio­nen

30. Mai 2016 | von
Die Nach­gie­big­keit ge­gen­über Groß­in­ve­sto­ren ko­stet die Stadt Fürth Mil­lio­nen

Als GRÜ­NEN-Stadt­rats­frak­ti­on stel­len wir fest: Das kon­se­quen­te nach­träg­li­che Auf­wei­chen von Bau­auf­la­gen ge­gen­über »Groß­in­ve­sto­ren« (P&P, MIB, Mö­bel Höff­ner u.a.) hat die Stadt Fürth in­zwi­schen ei­ni­ge Mil­lio­nen ge­ko­stet. Viel­leicht soll­te man da­mit ein­fach auf­hö­ren und künf­tig bei Nach­for­de­run­gen sei­nen Ver­trags­part­nern ge­gen­über stand­haft blei­ben – ge­mäß dem Grund­satz »Glei­ches Recht für al­le«. ... [wei­ter]



Die »Neue Mit­te« – Nach­be­trach­tun­gen und Ver­such ei­ner Ein­ord­nung

18. September 2015 | von
Die »Neue Mit­te«  –  Nach­be­trach­tun­gen und Ver­such ei­ner Ein­ord­nung

Vor mei­ner Zeit als Spre­cher der BI »Bes­se­re Mit­te Fürth« hät­te ich, viel­leicht weil ich Ar­chi­tekt bin, die Ver­ant­wort­lich­keit für Stadt­ent­wick­lung si­cher im Stadt­pla­nungs­amt an­ge­sie­delt. Man­che sie­deln die­se Ver­ant­wor­tung auch ganz oben beim Ober­bür­ger­mei­ster an. Nach in­ten­si­ve­rem Ein­tau­chen in die äu­ßerst span­nen­den Pro­zes­se der Stadt­ent­wick­lung se­he ich die Din­ge mitt­ler­wei­le we­sent­lich kom­ple­xer. Für mich zeigt ... [wei­ter]



Schwein ge­habt, MIB!

11. Juni 2015 | von
Schwein ge­habt, MIB!

Schwein ge­habt, MIB! Da hat Euch die Stadt ja noch ein­mal im letz­ten Mo­ment aus der Pat­sche ge­hol­fen. Ein so schö­nes glä­ser­nes Ober­ge­schoss habt Ihr auf Eu­re »Neue Mit­te« ge­setzt und dann wer­det Ihr es nicht los. Zu­min­dest nicht so, wie Ihr Euch das vor­ge­stellt habt. Für ir­gend­wel­che Bü­ros ist das Pan­ora­ma­ge­schoss echt zu scha­de. An den Lud­wigs­bahn­hof soll­te es mit sei­ner Stahl-Glas-Kon­struk­ti­on er­in­nern. ... [wei­ter]



Krum­me Bal­ken in der Neu­en Mit­te

22. November 2014 | von
Krum­me Bal­ken in der Neu­en Mit­te

Ei­tel Son­nen­schein zum Richt­fest der Neu­en Mit­te II. So mein­te OB Jung in sei­ner Stadt­­Zei­tungs-Ko­lum­­ne: »Dank gilt dem In­ve­stor MIB, der mit viel Ein­füh­lungs­ver­mö­gen die Neue Mit­te Fürth mit dem Ge­schäfts­haus­kon­zept ent­wickelt und rea­li­siert« hat. Die Fir­ma MIB ha­be »har­te Dis­kus­sio­nen und ei­ni­ge un­ge­recht­fer­tig­te An­fein­dun­gen« er­tra­gen müs­sen. An­spruch und Wirk­lich­keit Mit­te Ju­li wies der Au­tor ... [wei­ter]



dm – Ein Auf­ruf zum Blei­ben in der »Al­ten Mit­te«

5. November 2014 | von

Of­fe­ner Brief an die Ge­schäfts­füh­rung der dm-dro­ge­rie markt GmbH + Co. KG: Sehr ge­ehr­ter Herr Harsch, sehr ge­ehr­ter Herr Wer­ner, ge­treu dem Satz: »wer aus ei­ge­ner In­itia­ti­ve tä­tig wird und sich mit dem, was er tut, ver­bin­det, han­delt nach­hal­tig, schrei­be ich Ih­nen in der Hoff­nung, Ge­hör zu fin­den. Ich ha­be – zu­sam­men mit an­de­ren Bür­gern – ein dring­li­ches An­lie­gen, was wir ger­ne mit ei­nem Ver­ant­wort­li­chen der dm-Lei­tung be­spre­chen wür­den. Es ist zu­dem ein Rat bzgl. des Stand­orts Fürth, hier nicht ge­gen ei­ge­ne ... [wei­ter]



Un­ter schat­ti­gen Bäu­men – Ein Plä­doy­er für das »Milch­häus­la«

22. September 2014 | von
Un­ter schat­ti­gen Bäu­men – Ein Plä­doy­er für das »Milch­häus­la«

War­um war ich nicht schon viel frü­her mal hier zu ei­nem Fei­er­abend­bier?! Die gro­ßen al­ten Bäu­me der Kon­­rad-Ade­­n­au­er-An­la­­ge spen­den Schat­ten. Gnä­dig ver­ber­gen Stäm­me und Blät­ter das Elend am an­de­ren En­de des Parks, wo Bau­con­tai­ner für die so­ge­nann­te Neue Mit­te die Brun­nen­an­la­ge zum Schwei­gen ge­bracht ha­ben. Es ist viel­leicht ei­ner der letz­ten schö­nen Aben­de die­ses son­nen­ar­men ... [wei­ter]



Stel­lung­nah­me des Ver­eins »Wir sind Fürth e.V.« zum Vor­schlag ei­nes »Schna­bu­lier­mark­tes«

16. Mai 2014 | von
Stel­lung­nah­me des Ver­eins »Wir sind Fürth e.V.« zum Vor­schlag ei­nes »Schna­bu­lier­mark­tes«

»Wir sind Fürth e. V.« be­grüßt den Im­puls, den Herr Schrei­er mit sei­nem Vor­schlag ei­nes »Schna­bu­lier­mark­tes« zur Dis­kus­si­on der Fra­ge ge­ge­ben hat, wo der Für­ther Wo­chen­markt ei­nen dau­er­haf­ten Platz fin­den kann. Al­ler­dings müs­sen wir al­len Ge­dan­ken­spie­len, die den Stadt­gar­ten an­ta­sten, aus un­se­rer Sicht ei­ne kla­re Ab­sa­ge er­tei­len. Die­ser Ort der Er­ho­lung ist in vie­ler­lei Hin­sicht ... [wei­ter]



Neu­er Vor­schlag in der Wo­chen­mark­t/­Schna­bu­lier­markt-Dis­kus­si­on

1. Mai 2014 | von
Neu­er Vor­schlag in der Wo­chen­mark­t/­Schna­bu­lier­markt-Dis­kus­si­on

Der be­reits sehr pro­fes­sio­nell aus­ge­ar­bei­te­te Vor­schlag des »über­zeug­ten Für­thers« Jo­chen Schrei­er, auf der Ade­­n­au­er-An­la­­ge ei­nen »Schna­bu­lier­markt« zu in­stal­lie­ren und so­mit auch dem Wo­chen­markt ein be­stän­di­ges Zu­hau­se zu ge­ben, hat grund­sätz­lich nur An­er­ken­nung und Be­wun­de­rung ver­dient: Hier en­ga­giert sich ein Für­ther Bür­ger mit ho­hem fi­nan­zi­el­lem und zeit­li­chen Auf­wand für un­se­re Stadt und zeigt v.a. ei­nen be­reits ... [wei­ter]



»Neue Mit­te« – Der Denk­mal-Fre­vel geht wei­ter!

17. Dezember 2013 | von
»Neue Mit­te« – Der Denk­mal-Fre­vel geht wei­ter!

Und wie­der wird die Gei­stes­hal­tung der Stadt­spit­ze of­fen­bar: Wäh­rend man pri­vat­fi­nan­zier­te, denk­mal­schutz­ge­rech­te Sa­nie­run­gen in Fürth über den Klee lobt, scheint man im »ei­ge­nen Haus« eher ge­nau das Ge­gen­teil zu ma­chen. In der letz­ten Bau-und Werks­aus­schuss-Sit­zung des Jah­res wird un­ter dem Punkt »Mit­tei­lun­gen« den an­we­sen­den Stadt­rä­ten mit­ge­teilt, dass das letz­te noch ver­blie­be­ne Ein­zel­denk­mal ... [wei­ter]



Soll und Ha­ben

5. September 2013 | von
Soll und Ha­ben

Die Bür­ger­initia­ti­ve »Ei­ne bes­se­re Mit­te für Fürth« er­klärt ih­re Ar­beit für be­en­det und zieht Bi­lanz. Die Bür­ger­initia­ti­ve »Ei­ne bes­se­re Mit­te für Fürth« hat bis zum letz­ten Mo­ment nichts un­ver­sucht ge­las­sen, um den Ab­riss des Fest­saals des ehe­ma­li­gen Park-Ho­tels zu ver­hin­dern. Seit heu­te hilft auch kein Wun­der mehr. Das be­deu­ten­de Bau­denk­mal ist bald nur noch ein ... [wei­ter]



»Und hin­ter­her ist die Ent­täu­schung groß« – Wor­te des Bau­re­fe­ren­ten aus dem Jahr 2003

23. August 2013 | von
»Und hin­ter­her ist die Ent­täu­schung groß« – Wor­te des Bau­re­fe­ren­ten aus dem Jahr 2003

Es wird lang­sam Herbst. Das Park-Ho­tel ver­ab­schie­det sich Sand­stein­qua­der für Sand­stein­qua­der aus Fürth und geht hin­über in die Ge­schichts­bü­cher. Zeit, um sich im Ar­chiv zu ver­gra­ben, Zeit für Ent­deckun­gen: Als vor ge­nau 10 Jah­ren die Dis­kus­si­on um ein Ein­kaufs­zen­trum an­stel­le des Park-Ho­tels be­gann, ver­öf­fent­lich­ten die Für­ther Nach­rich­ten in ih­rer Wo­chen­end­aus­ga­be vom 20./21. Sep­tem­ber 2003 un­ter ... [wei­ter]