Beiträge zum Stichwort »Men­schen«

Ver­blas­sen­de Er­in­ne­run­gen – Vom Um­gang mit Ex­po­na­ten im Lud­wig Er­hard Zen­trum

30. September 2018 | von
Ver­blas­sen­de Er­in­ne­run­gen – Vom Um­gang mit Ex­po­na­ten im Lud­wig Er­hard Zen­trum

Seit lan­gem ist das (neu­mo­di­scher­wei­se oh­ne Bin­de­stri­che ge­schrie­be­ne) Lud­wig Er­hard Zen­trum (LEZ) in der öf­fent­li­chen Dis­kus­si­on, vor­nehm­lich we­gen der viel­fach als un­an­ge­mes­sen gi­gan­to­ma­nisch emp­fun­de­nen Er­schei­nung sei­nes Neu­baus di­rekt am Rat­haus. Im In­ne­ren der Ein­rich­tung wer­den al­le Re­gi­ster mo­der­nen Edu­tain­ments ge­zo­gen: Über­all leuch­tet und plap­pert es aus Mul­ti­me­dia-Sta­tio­nen, es wur­de in der Aus­stel­lung ... [wei­ter]



In Krieg und Frie­den – Ei­ne Zeit­zeu­gin be­rich­tet

25. März 2018 | von
In Krieg und Frie­den – Ei­ne Zeit­zeu­gin be­rich­tet

In sei­ner ver­dienst­vol­len Rei­he von Er­in­ne­rungs­bän­den ver­öf­fent­licht der Zeit­gut Ver­lag seit nun­mehr 20 Jah­ren Be­rich­te aus der Fe­der von Zeit­zeu­gen, die nicht den An­spruch be­son­de­rer Pro­mi­nenz er­he­ben. Aus dem ei­ge­nen Er­le­ben ent­ste­hen so le­ben­di­ge und in­di­vi­du­el­le Bei­trä­ge zur All­tags­ge­schich­te, die sich in ih­rem er­zäh­len­den Stil an ein brei­te­res Pu­bli­kum wen­den. Ihr Vor­teil ist der un­mit­tel­ba­re ... [wei­ter]



Wenn es den Rei­chen gut geht...

9. November 2017 | von
Wenn es den Rei­chen gut geht...

...geht es al­len gut! Nach un­be­stä­tig­ten Be­rich­ten soll die­ser wei­se Spruch am Ein­gangs­be­reich des neu­en »Lu­d­wig-Er­hard-Bun­­kers« ver­ewigt wer­den. Die Fin­dungs­kom­mis­si­on aus Jung, Kurz und Söder konn­te sich lei­der nicht auf ei­ne Ver­si­on der Aus­füh­rung ei­ni­gen. Jung woll­te un­be­dingt ei­ne LED-Lauf­­schrift mit aku­sti­scher Un­ter­ma­lung (»Üb’ im­mer Treu und Red­lich­keit«) ha­ben, da dies mit dem Glocken­spiel auf ... [wei­ter]



So­zia­ler Woh­nungs­bau oder Schön­fär­be­rei?

1. November 2017 | von
So­zia­ler Woh­nungs­bau oder Schön­fär­be­rei?

Die Schönt­hal­ter­ras­sen an der Ecke Jahnstraße–Austraße sind ein Bau­pro­jekt der Wohn­fürth, ei­ner WBG-To­ch­ter, mit de­ren Hil­fe die WBG Ei­gen­tums­woh­nun­gen baut. Am 28. Ok­to­ber 2017 zo­gen Mit­glie­der des Für­ther So­zi­al­fo­rums vom Äm­ter­ge­bäu­de Süd in der Schwa­ba­cher Stra­ße zu den Schönt­hal­ter­ras­sen. Mit ei­nem Bau­schild mit der Auf­schrift »Hier baut die WBG Fürth 31 So­zi­al­woh­nun­gen«. Das freu­di­ge Er­eig­nis ... [wei­ter]



Söll­ners Sich­ten

2. Juni 2017 | von
Söll­ners Sich­ten

Auch wenn der Für­ther Fo­to­graf Ro­bert Söll­ner erst in den 1980er Jah­ren zu fo­to­gra­fie­ren be­gann, fühlt er sich haupt­säch­lich Fo­to­gra­fen des frü­hen und mitt­le­ren 20. Jahr­hun­derts ver­bun­den – an­ge­fan­gen von Wal­ker Evans über Ir­vin Penn, Jo­sef Kou­del­ka und Char­ges­hei­mer bis hin zu Ro­bert Frank. Nicht zu­letzt we­gen die­ser fo­to­gra­fi­schen So­zia­li­sa­ti­on bleibt für Söll­ner die Re­duk­ti­on ... [wei­ter]



Hu­ma­ni­tä­re Hil­fe aus Fürth – Mit dem Fran­ken­kon­voi un­ter­wegs

18. Mai 2017 | von
Hu­ma­ni­tä­re Hil­fe aus Fürth – Mit dem Fran­ken­kon­voi un­ter­wegs

En­de 2015 be­glei­te­te ich die Für­ther Hilfs-In­­i­tia­ti­­ve »Fran­ken­kon­voi« auf ei­ner Fahrt ent­lang der so­ge­nann­ten Bal­kan­rou­te. In ei­nem No­tiz­buch ha­be ich da­mals mei­ne Rei­se­ein­drücke fest­ge­hal­ten und sie erst die­ser Ta­ge wie­der ge­le­sen. Sie könn­ten für die Le­se­rIn­nen der »Für­ther Frei­heit« von In­ter­es­se sein, denn um Frei­heit geht es da­bei letzt­lich auch, in ei­nem ganz per­sön­li­chem Sin­ne... ... [wei­ter]



Zeit­sprün­ge

13. Mai 2017 | von
Zeit­sprün­ge

Schon im Jahr 2008 hat der Für­ther Fo­to­graf Ro­bert Söll­ner hi­sto­ri­sche An­sichts­kar­ten mit Für­ther Mo­ti­ven nach­fo­to­gra­fiert, al­so die da­ma­li­ge Auf­nah­me­si­tua­ti­on re­kon­stru­iert und am glei­chen Ort aus glei­cher Per­spek­ti­ve ein ak­tu­el­les Fo­to an­ge­fer­tigt. Bei­de Bil­der hat er dann je­weils zu ei­nem drit­ten über­ein­an­der­ge­legt und so gleich­sam ei­nen Zeit­sprung über gut 100 Jah­re kon­ser­viert. Die Er­geb­nis­se sind ... [wei­ter]



Aus­trei­bung der bö­sen Gei­ster der Ge­schäf­te­ma­che­rei und Pri­va­ti­sie­rung

27. Februar 2017 | von
Aus­trei­bung der bö­sen Gei­ster der Ge­schäf­te­ma­che­rei und Pri­va­ti­sie­rung

Am 23. Fe­bru­ar 2017, dem dies­jäh­ri­gen Wei­ber­fa­sching, hat das Für­ther So­zi­al­fo­rum die Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft der Stadt Fürth, die WBG, heim­ge­sucht. Et­li­che He­xen dran­gen dort ein, um mit ih­ren Be­sen die bö­sen Gei­ster der Pri­va­ti­sie­rung und Ge­schäf­te­ma­che­rei aus den Räu­men und aus den Hir­nen der Ge­schäfts­füh­rung zu ver­trei­ben. Die WBG ist als städ­ti­sche Ge­sell­schaft ein­mal da­für an­ge­tre­ten, ... [wei­ter]



Für­ther Künst­le­rin wird SI-Kunst­preis­trä­ge­rin der Me­tro­pol­re­gi­on Nürn­berg 2017

11. Februar 2017 | von
Für­ther Künst­le­rin wird SI-Kunst­preis­trä­ge­rin der Me­tro­pol­re­gi­on Nürn­berg 2017

Die Für­ther Künst­le­rin Kath­rin Hausel (geb. 1979) ist ei­ne vir­tuo­se Ma­le­rin, ei­ne Grenz­gän­ge­rin zwi­schen re­al-bil­d­haf­ter und fik­ti­ver Welt mit all ih­ren mensch­li­chen Sehn­süch­ten und Un­tie­fen. Sie stu­dier­te Ma­le­rei an der Ala­nus Hoch­schu­le für Kunst und Ge­sell­schaft in Alf­ter bei Bonn und ist seit 2004 frei­schaf­fend tä­tig. 2008 er­hielt sie ein Ate­liersti­pen­di­um der Stadt Bonn und ... [wei­ter]



Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung: Grau­sa­me Ge­gen­wart

11. Februar 2017 | von
Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung: Grau­sa­me Ge­gen­wart

In Deutsch­land le­ben rund 48.000 Mäd­chen und Frau­en, die von weib­li­cher Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung (Fe­ma­le Ge­ni­tal Mu­ti­la­ti­on, FGM) be­trof­fen sind. Zwi­schen 1500 und 5700 Mäd­chen, die in Deutsch­land le­ben, sind da­von be­droht. Dies geht aus der neu­esten »Em­pi­ri­schen Stu­die zu weib­li­cher Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung« her­vor, die an­läss­lich des »Null-To­­le­ranz-Ta­­ges« ge­gen weib­li­che Ge­ni­tal­ver­stüm­me­lung am Mon­tag, dem 6. Fe­bru­ar 2017 im ... [wei­ter]



Vor­sicht, die will sich wirk­lich in­te­grie­ren!

23. Oktober 2016 | von
Vor­sicht, die will sich wirk­lich in­te­grie­ren!

Am Diens­tag, dem 18. Ok­to­ber 2016 war ich bei ei­ner Ak­ti­on, die das Für­ther So­zi­al­fo­rum zu­sam­men mit dem Für­ther Bünd­nis ge­gen Rechts­ex­tre­mis­mus und Ras­sis­mus zur Mo­bi­li­sie­rung ge­gen das baye­ri­sche In­te­gra­ti­ons­ge­setz durch­ge­führt hat. Da­bei trat ei­ne als Fuß­ball­spie­le­rin und Mi­ni­stran­tin ge­klei­de­te Afri­ka­ne­rin vor dem CSU-Bü­ro auf. Die Ver­an­stal­ter woll­ten zei­gen, dass die Äu­ße­rung des CSU-Ge­ne­ral­se­kre­tärs Scheu­er ... [wei­ter]



Kaf­fee­zau­be­rer

12. Oktober 2016 | von
Kaf­fee­zau­be­rer

Hel­mut Ha­berkamm und sein neu­er Ro­man Das Kaf­fee­haus im Aisch­grund sind hier ein paar Zei­len wert! Die Rah­men­hand­lung: Der Bau­ern­sohn Mi­cha­el Weg­mann wan­dert nach Ame­ri­ka aus und kehrt 1867 als wohl­ha­ben­der und »ge­reif­ter« Mann in sei­nen Ge­burts­ort Pep­pen­höch­städt zu­rück. Ent­ge­gen den all­ge­mei­nen Er­war­tun­gen ent­wickelt sich sein neu­es Kaf­fee­haus zu ei­nem re­gio­na­len An­zie­hungs­punkt. »Ge­sell­schaft­li­che Um­brü­che wie ... [wei­ter]