Der be­son­de­re Bei­trag

Im Ant­litz die Ge­schich­te

8. Oktober 2010 | von
Im Ant­litz die Ge­schich­te

Das Na­than­stift fei­ert heu­er sein 100-jäh­­ri­­ges Be­stehen. Zu die­sem An­laß wird Al­fred Na­than, der be­deu­ten­de Wohl­tä­ter Fürths, ge­wür­digt – mit ei­nem far­ben­fro­hen Mo­sa­ik aus Ge­sich­tern ge­bür­ti­ger »Na­tha­nier«. Am 23. Ok­to­ber 2010 um 11 Uhr wur­de das Mo­sa­ik im Ein­gangs­be­reich der neu­en Frau­en­kli­nik ent­hüllt. Au­ßer­dem er­schien ein Buch mit Bei­trä­gen der ehe­ma­li­gen Stadt­hei­mat­pfle­ge­rin Bar­ba­ra Ohm und ... [wei­ter]



100 Jah­re Sport­park Ron­hof

10. September 2010 | von
100 Jah­re Sport­park Ron­hof

Am Sams­tag, den 11. Sep­tem­ber 2010, fei­er­te der Sport­park Ron­hof sein 100-jäh­ri­ges Be­stehen. Seit ge­nau 100 Jah­ren ist der Ron­hof, wie er von den Für­ther Fuß­ball­fans ein­fach nur ge­nannt wird, die Hei­mat der SpVgg (Greu­ther) Fürth, wel­che da­mit in der Li­ste der am läng­sten am sel­ben Ort spie­len­den deut­schen Ver­ei­ne hin­ter den Stutt­gar­ter Kickers und Al­to­na 93 heu­te den drit­ten Platz ein­nimmt. ... [wei­ter]



»Sol­che Kunst ehrt ih­ren Mei­ster...«

14. Juli 2010 | von
»Sol­che Kunst ehrt ih­ren Mei­ster...«

Jo­hann Ge­org Geismann wird in From­berg bei Sulz­bach-Ro­sen­berg als Sohn des Edel­hof-Be­sit­zers Ge­org Geismann und des­sen Frau Mar­ga­re­te ge­bo­ren. Der Va­ter ist seit den 1860er Jah­ren an der Für­ther Braue­rei in der Bäu­men­stra­ße be­tei­ligt, die er dann am 29. Ju­ni 1967 von den Ge­brü­dern Ott­mann über­nimmt. Schon zu Jo­hann Geismanns Schul­zeit kommt die Fa­mi­lie so nach Fürth ... [wei­ter]



Wei­chen­stel­lun­gen

25. Juni 2010 | von
Wei­chen­stel­lun­gen

Es ist wie­der mal ei­ner je­ner Mon­ta­ge, an de­nen stän­dig die Te­le­fo­ne ru­fen und Du am Nach­mit­tag reich­lich ge­streßt aus dem Bü­ro fliehst, oh­ne in den mehr als acht Stun­den am Platz auch nur an­nä­hernd zu dem ge­kom­men zu sein, was Du Dir ei­gent­lich für heu­te vor­ge­nom­men hat­test. Al­les ist drin­gend, je­der hat ein un­auf­schieb­ba­res An­lie­gen, es gibt nir­gends mehr Re­ser­ven und dop­pel­te Bö­den ... [wei­ter]



En­de ei­ner Kaf­fee­fahrt

24. Juni 2010 | von
En­de ei­ner Kaf­fee­fahrt

Das be­rühm­te Ca­fé Fürst in der Stern­stra­ße hat­te sei­ne be­sten Zei­ten En­de der 1970er Jah­re schon lan­ge hin­ter sich. Die Zei­ten, als Max Grun­dig und Lud­wig Er­hard hier Bil­lard spiel­ten, als Theo Lin­gen und an­de­re Schau­spie­ler sich hier tra­fen, sie wa­ren ver­gan­gen, üb­rig wa­ren die ver­schlis­se­nen ro­ten Kunst­le­der­pol­ster, mor­bi­der Charme, das Fürst lag in der Ago­nie. ... [wei­ter]



Al­les nur Thea­ter?

22. Juni 2010 | von
Al­les nur Thea­ter?

Am Abend des 1. Fe­bru­ars 2010 stan­den auf der Büh­ne des Stadt­thea­ters ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter von Pri­mondo und Quel­le. Für sie wur­de die Büh­ne zu ei­nem Raum, in dem nur ih­re Er­in­ne­run­gen und Ge­füh­le, nur ih­re Äng­ste und Hoff­nun­gen von Be­deu­tung wa­ren. Noch ist der Vor­hang ge­schlos­sen. Vor dem ro­ten Samt steht ein ein­sa­mer Sta­pel Ka­ta­lo­ge. Quel­le-Ka­ta­lo­ge. Denn um die Quel­le geht es ... [wei­ter]