Der be­son­de­re Bei­trag

200 Jah­re ei­gen­stän­dig – (k)ein Grund zum Fei­ern?

19. August 2018 | von
200 Jah­re ei­gen­stän­dig – (k)ein Grund zum Fei­ern?

Seit ei­ni­ger Zeit lau­fen die Ver­an­stal­tun­gen der Stadt Fürth zum Fest­jahr »200 Jah­re ei­gen­stän­dig«. Dies reicht im Fest­pro­gramm von Vor­trä­gen und Aus­stel­lung über Il­lu­mi­na­tio­nen, Sport­ver­an­stal­tun­gen und Be­grü­nun­gen bis hin zu den Baye­ri­schen Thea­ter­ta­gen. Ver­ein­zelt wur­de je­doch die Fra­ge laut, ob es für 2018 über­haupt ei­nen Grund zum Fei­ern ge­be, da Fürth be­reits seit 1808 Stadt ... [wei­ter]



In Krieg und Frie­den – Ei­ne Zeit­zeu­gin be­rich­tet

25. März 2018 | von
In Krieg und Frie­den – Ei­ne Zeit­zeu­gin be­rich­tet

In sei­ner ver­dienst­vol­len Rei­he von Er­in­ne­rungs­bän­den ver­öf­fent­licht der Zeit­gut Ver­lag seit nun­mehr 20 Jah­ren Be­rich­te aus der Fe­der von Zeit­zeu­gen, die nicht den An­spruch be­son­de­rer Pro­mi­nenz er­he­ben. Aus dem ei­ge­nen Er­le­ben ent­ste­hen so le­ben­di­ge und in­di­vi­du­el­le Bei­trä­ge zur All­tags­ge­schich­te, die sich in ih­rem er­zäh­len­den Stil an ein brei­te­res Pu­bli­kum wen­den. Ihr Vor­teil ist der un­mit­tel­ba­re ... [wei­ter]



Hu­ma­ni­tä­re Hil­fe aus Fürth – Mit dem Fran­ken­kon­voi un­ter­wegs

18. Mai 2017 | von
Hu­ma­ni­tä­re Hil­fe aus Fürth – Mit dem Fran­ken­kon­voi un­ter­wegs

En­de 2015 be­glei­te­te ich die Für­ther Hilfs-In­­i­tia­ti­­ve »Fran­ken­kon­voi« auf ei­ner Fahrt ent­lang der so­ge­nann­ten Bal­kan­rou­te. In ei­nem No­tiz­buch ha­be ich da­mals mei­ne Rei­se­ein­drücke fest­ge­hal­ten und sie erst die­ser Ta­ge wie­der ge­le­sen. Sie könn­ten für die Le­se­rIn­nen der »Für­ther Frei­heit« von In­ter­es­se sein, denn um Frei­heit geht es da­bei letzt­lich auch, in ei­nem ganz per­sön­li­chem Sin­ne... ... [wei­ter]



Zeit­sprün­ge

13. Mai 2017 | von
Zeit­sprün­ge

Schon im Jahr 2008 hat der Für­ther Fo­to­graf Ro­bert Söll­ner hi­sto­ri­sche An­sichts­kar­ten mit Für­ther Mo­ti­ven nach­fo­to­gra­fiert, al­so die da­ma­li­ge Auf­nah­me­si­tua­ti­on re­kon­stru­iert und am glei­chen Ort aus glei­cher Per­spek­ti­ve ein ak­tu­el­les Fo­to an­ge­fer­tigt. Bei­de Bil­der hat er dann je­weils zu ei­nem drit­ten über­ein­an­der­ge­legt und so gleich­sam ei­nen Zeit­sprung über gut 100 Jah­re kon­ser­viert. Die Er­geb­nis­se sind ... [wei­ter]



»Fürth ist mir ziem­lich egal«

5. Juli 2016 | von
»Fürth ist mir ziem­lich egal«

Kürz­lich er­reich­te Hen­ry Kis­sin­ger das 93. Le­bens­jahr, brav gra­tu­lier­ten Für­ther Nach­rich­ten und die Stadt­zei­tung. In die­sem Jahr sind auch zwei Ver­öf­fent­li­chun­gen zu Kis­sin­ger er­schie­nen, die un­ter­schied­li­cher nicht sein könn­ten; im Fol­gen­den ei­ni­ge Schlag­lich­ter auf un­se­ren Eh­ren­bür­ger und die bei­den Bü­cher. Ni­all Fer­gu­son gilt als »der viel­leicht ein­fluss­reich­ste und ge­wiss wort­ge­wal­tig­ste Hi­sto­ri­ker un­se­rer Ta­ge« (DIE ZEIT). ... [wei­ter]



Lud­wig Er­hard und Fürths Vä­ter des Wirt­schafts­wun­ders in der NS-Zeit

8. März 2016 | von
Lud­wig Er­hard und Fürths Vä­ter des Wirt­schafts­wun­ders in der NS-Zeit

Lud­wig Er­hard, dem zu Leb­zei­ten die Eh­ren­bür­ger­wür­de in Fürth ver­wehrt wur­de, wird der­zeit ein nach ihm be­nann­tes Zen­trum er­rich­tet. Nach­dem ich im Jah­re 2013 mein Ent­set­zen über die Er­geb­nis­se des Ar­chi­tek­ten­wett­be­wer­bes für das Lu­d­wig-Er­hard-Zen­trum ar­ti­ku­liert hat­te, wur­de ich von ver­schie­de­nen Sei­ten auf Ar­chiv­fund­stücke zu Er­hards Rol­le in der Zeit des Na­tio­nal­so­zia­lis­mus auf­merk­sam ge­macht. Drei Vä­ter ... [wei­ter]



Kriegs­split­ter

9. Februar 2015 | von
Kriegs­split­ter

Paul Ge­org Rieß (1864–1945), über­nahm nach dem Tod von Paul Käpp­ner am 27. Ja­nu­ar 1911 die Stadt­chro­nik und führ­te sie bis 1945 fort. Der Be­griff »Welt­krieg« taucht erst­ma­lig am 30. Sep­tem­ber 1911 auf, Ein­trag von Chro­nist Rieß: »Die Kriegs­er­klä­rung Ita­li­ens an die Tür­kei wur­de in hie­si­ger Stadt heu­te früh be­kannt und rief un­ter der Be­völ­ke­rung gro­ße Auf­re­gung her­vor. Da vie­le hier­in den An­fang zum Be­ginn ei­nes Welt­krie­ges ... [wei­ter]



Die Spie­gel­glas-Stadt Fürth

3. Oktober 2012 | von
Die Spie­gel­glas-Stadt Fürth

In Fürth nahm die Spie­gel­glas- und Spie­gel­in­du­strie seit Be­ginn des 19. Jh. ei­nen be­mer­kens­wer­ten Auf­schwung. In die­sem Pro­zess fiel jü­di­schen Kauf­leu­ten ei­ne her­aus­ra­gen­de Rol­le zu. Bis 1857 hat­te sich das Spie­gel­glas- und Spie­gel­ge­wer­be in Fürth auf Fir­men­ebe­ne wie folgt ent­wickelt: Es gab 19 Spie­gel­glas­fa­bri­ken, zwei Spie­gel­fa­bri­ken, 26 Spie­gel­glas­hand­lun­gen und fünf Glas­hand­lun­gen. ... [wei­ter]



Der lan­ge Weg der SpVgg Fürth

5. Mai 2012 | von
Der lan­ge Weg der SpVgg Fürth

Am mor­gi­gen Sonn­tag geht die lau­fen­de Spiel­zeit der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga zu En­de und die SpVgg Fürth kehrt nach ge­glück­tem Auf­stieg in die Erst­klas­sig­keit zu­rück. Es war ein lan­ger, 49 Jah­re an­dau­ern­der, entbeh­rungsreicher Weg, wel­cher nun end­lich ans Ziel führ­te. Al­les be­gann 1963, als sich die SpVgg Fürth nicht für die da­mals neu ge­schaf­fe­ne ein­glei­si­ge Bun­des­li­ga qua­li­fi­zie­ren konn­te ... [wei­ter]



Ei­ne Kind­heit in der Süd­stadt

20. März 2011 | von
Ei­ne Kind­heit in der Süd­stadt

Im Jah­re 1966 zo­gen mei­ne El­tern von der en­gen Woh­nung in der Gu­stav­stra­ße in ei­ne we­sent­lich ge­räu­mi­ge­re Blei­be in der Für­ther Süd­stadt, in die Salz­stra­ße 8, in der frü­her ein Milch­ge­schäft sei­ne Räu­me hat­te. Ent­spre­chend groß war die Woh­nung, bzw. das Schlaf­zim­mer mei­ner El­tern, das war der Ver­kaufs­raum des Milch­la­dens ge­we­sen. Man er­kennt es noch ... [wei­ter]



Horn­schuch 21 – (Fast) ei­ne Le­bens­ge­schich­te

24. Dezember 2010 | von
Horn­schuch 21 – (Fast) ei­ne Le­bens­ge­schich­te

Dies ist die Ge­schich­te ei­nes Hau­ses und sei­ner Be­woh­ner. Sie er­zählt von Kon­ti­nui­tät und Ver­gäng­lich­keit und da­von, dass letzt­end­lich nichts so be­stän­dig ist wie die Ver­än­de­rung. Horn­schuch­pro­me­na­de 21. Vier­ge­schos­si­ges Neu­renais­sance-Miets­haus, Sand­stein, er­baut 1888 von Ege­rer und Rich­ter. Im Erd­ge­schoß Gast­stät­te. So trocken und nüch­tern der Blick aus Sicht des »Ha­bel«, der Bi­bel des baye­ri­schen Denk­mal­schut­zes. ... [wei­ter]



Im Fo­kus der Mensch: Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald

24. Oktober 2010 | von
Im Fo­kus der Mensch: Ju­lia Tho­mas und Tho­mas Stei­ger­wald

Aber sie sei doch gar nichts Be­son­de­res, mein­te die ju­gend­lich flott ge­klei­de­te al­te Da­me, die mit ih­ren über 90 Le­bens­jah­ren noch im­mer täg­lich hin­ter dem Tre­sen ih­res klei­nen Ge­mischt­wa­ren­la­dens stand, dort von Mon­tag bis Sams­tag Le­bens­mit­tel und Lot­to­schei­ne ver­kauf­te und sich sonn­tags viel­leicht nicht im­mer auf die vom Ord­nungs­amt ge­neh­mig­ten, fri­schen Schnitt­blu­men be­schränk­te. Die Fil­me­ma­cher ... [wei­ter]