Ein Herz für die Kunst – Die edition promenade und ihr Programm

11. Juli 2016 | von | Kategorie: Kultur

Bildende Kunst – zeigenössische zumal – gilt oft als schwer ver­ständ­lich und nur Ein­ge­weih­ten aus ge­bil­de­ten Kreisen zugänglich. Erst recht wird das avant­gar­di­sti­schen Kunstbüchern und Ausstellungs-Begleit­pub­li­ka­tio­nen nach­ge­sagt. Der Fürther Galerist und Ver­le­ger Chris­tian Fritsche ist die lebende Widerlegung aller Vorurteile: Als Galerist und engagierter Kunst­ver­mit­tler vermag er die Besucher seiner Ausstellungen im­mer wieder für Neues und Anderes zu begeistern, als rühriger Verleger kann er in Fürth als Repräsentant einer Szene be­trach­tet werden, die nicht um Distinktion, sondern im Gegenteil um das Senken von Be­rüh­rungs­äng­sten und um die Herstellung geistiger »Barrierefreiheit« bemüht ist.

Buchcover aus der »edition promenade«

Gründung

Mit der ersten Veröffentlichung des Bandes eins der Trilogie von Wernfried Hübschmann im November 2013 entstand aus der Passion für (im Wortsinne) schöne Bücher und in Ergänzung zur Galerie in der Promenade der Verlag edition promenade in der Fürther Horn­schuch­pro­me­na­de. Mittlerweile sind bereits ein Dutzend Pub­li­ka­tio­nen erschienen, die dem engagierten Unternehmen Gesicht und Profil verleihen.

Motivation und Zielsetzung

Die edition promenade ist ein sehr persönlich geführter Verlag mit literarischer und künstlerischer Ausrichtung, der gerne Genre- und Ländergrenzen überschreitet. Die bisherige deutsch-französische Ausrichtung ist aufgrund der engen Beziehungen des Inhabers und Betreibers nach Frankreich zwar deutlich zu spüren, aber keineswegs als ausschließlich oder abschließend zu betrachten. Eine Vorliebe gibt es für die Verbindung von Text und Bild sowie für das außer­ge­wöhn­liche Projekt: Mainstream-Literatur ist erklärtermaßen nicht Sache des Verlages.

Programm

So ist neben zum Teil deutschen, französischen oder auch zweisprachigen, illustrierten Lyrikbänden und einem Künstlerbuch zu Nietzsches Zarathustra soeben mit »Die Kraft der heil(g)en Familie von Christl« – Bild und Text: Sonja Christine Schlappinger – die erste Graphic Novel in hochwertig–biblischer (und bibliophiler) Buch­aus­stat­tung erschienen. Darin beleuchtet die Protagonistin Christl in schwarzer Tusche (und mit teils rabenschwarzem Humor) die Sehnsüchte und dunkelsten Abgründe ihrer streng katholisch geprägten Familie in Bayern…

Daneben wächst das Repertoire durch die Schaffung von Kunstkatalogen zu den jeweiligen Ausstellungen der Galerie in der Promenade und durch die Realisation von Katalogen für anderweitig kuratierten Ausstellungen als Auftragsarbeit. Multimediale Experimente bereichern gelegentlich das Gedruckte: Hübschmanns geübte Re­zi­ta­to­ren­stim­me beispielsweise findet sich in einem Hörbuch, welches den Gedichtband »Nachrichten aus dem Inneren der Stimme« begleitet.

Ausblick

Die aktuellen Projekte betreffen weiterhin den Grenzbereich zwischen bildender Kunst und Literatur: Nach Ab­schluß der Subskriptionsphase des Künstlerbuches »Also sprach Zarathustra – Friederich Nietzsche« mit 150 Zeich­nun­gen aus der Hand des französichen Künstlers Christian Bizeul geht dieses Werk nun in Druck. In Realisation befinden sich ferner Künstlerkataloge zu Ausstellungen in Deutschland (z. B. von Jürgen Durner, im September in Fürth zu sehen) und Frankreich sowie der biografische Roman des 1904 geborenen ex­pres­sio­ni­sti­schen Künstlers Bernhard Nowak-Cavon.

Derzeit lohnt der Weg zur Buchhandlung Edelmann an der realen Fürther Freiheit, die im großen Schaufenster einen Überblick über das Verlagsprogramm der edition promenade bietet. Ein Minderheitenprogramm, gewiß, aber eines, welches sich wohltuend abhebt von der Flut des Seichten und Banalen, das heutzutage zwischen zwei Buchdeckeln massenhaft unter das Volk gebracht wird.

Kontakt

edition promenade
Christian Fritsche
Hornschuchpromenade 17
90762 Fürth
0911-706660
info@edition-promenade.com

 
Aktueller Hinweis

Zum Schluß sei auf die nächste Gelegenheit zu einer anregenden Begegnung hingewiesen:

Wernfried Hübschmann, Georges Ouanounou, Baptiste Verdoliva, Clemens Lang:
Trilogie – Poesie, Zeichnung, Grafik

Vernissage mit Autorenlesung von Wernfried Hübschmann
am Mittwoch, 20. Juli 2016, 19 Uhr
Es begleitet: Christopher Scholz, Bratsche

Auch die bildenden Künstler sind anwesend

Dauer der Ausstellung: 20.7. bis 11. September 2016

Galerie in der Promenade
Hornschuchpromenade 17
90762 Fürth
0911-706660
info@galerie-in-der-promenade.de
Öffnungszeiten jederzeit, nach Vereinbarung

Stichworte: , , , ,

Ein Kommentar zu »Ein Herz für die Kunst – Die edition promenade und ihr Programm«:

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: