Wo ist der beschissenste Gehsteig ?

22. Februar 2012 | von | Kategorie: Umwelt

Bei einem Spaziergang gestern Nachmittag trat ich mal wieder in eine jener ekelhaften Hinterlassen­schaften dieser unschuldigen Geh­steig­scheißer. Während es in der Altstadt – wahr­scheinlich durch die regelmäßige Absaugung durch städtisches Personal – wesentlich sauberer geworden ist, gibt es Straßen, da sind die Tretminen verstärkt zu finden.

Hundedreck auf Fürther Gehsteig (Foto: Alfred Schermann)

Hundedreck auf Fürther Gehsteig (Foto: Alfred Schermann)

Ich rufe hiermit zum undotierten Wettbewerb auf: Wo ist der verschissenste Gehsteig in Fürth ?

Durch die Kommentarfunktion für diesen Artikel könnt ihr jederzeit weitere Beispiele ins Netz stellen…

Meine Erfahrungen:

Flößaustrasse / Ecke Leyherstrasse: Eine Bombe nach der anderen (gezählt 12)!

Lange Straße ab Kofferfabrik: Auf ca. 75 m etwa 10 Haufen!

Bezeichnend scheint zu sein, dass diese Hinter­lassenschaften in der Nähe von jenen anonymen Appartementhäusern zu finden sind, die dort nur so aus dem Boden geschossen sind.

Das Thema Hunde in der Stadt ist ja sowieso ein ewiges, aber zumindest könnte man erwarten, dass die Exkremente von den Besitzern jener armen Kreaturen entsorgt werden (jedenfalls gibt es dazu eine Verordnung!).

9 Kommentare zu »Wo ist der beschissenste Gehsteig ?«:

  1. Philipp sagt:

    Braunen Dreck hatten wir doch erst kürzlich als Thema hier, zumindest was das Gedankengut angeht…

  2. Zum Thema »Hundehaltung in der Stadt« habe ich mich auch schon mal ausgelassen

  3. Doc Bendit sagt:

    Also der »Häufung« jetzt im Frühjahr liegt wohl die Witterung der letzten Wochen zugrunde, da wurde so manches Geschäft wohl im Schnee versteckt. Funktioniert natürlich nicht dauerhaft, ist wie Atom­müll im Ärmelkanal versenken – irgendwann kommt die Scheiße wieder zum Vorschein…

  4. Stimmt schon, aber wenn die steigenden Temperaturen Schnee, Eis und konservierte Kacke auf­tauen, dann werden auch die zuständigen Makro- und Mikro-Organismen wieder munter und können mit Ihrer zersetzenden Tätigkeit beginnen. Wobei sie in Fürth leider kaum hinterherkommen…

  5. André Rupprecht sagt:

    Das Areal rund um die ehemalige Humbser Brauerei ist auch sehr beschissen bzw. verschissen. Vor allem die untere Herrnstraße. Überall liegen die braunen und fiesen Minen, kaum zu sehen, hinterhältig wartend auf Fußgänger die hineintreten.

    Besonders perfide: Zuletzt getarnt unter Schnee!

    Jeder der einmal in so einen (Sorry) Scheißhaufen getreten kennt das Gefühl! Aber die dicken Zollen liegen überall. Schlimm wird es nur wenn man in so einen Haufen tritt und es nicht bemerkt. Da landet der Rest vom Fest gern im Fußraum des Autos oder auf dem Gang der Wohnung. Die armen Hund könna ja nix dafür….

  6. Gummibaerla sagt:

    Das wird die Stadt nie in den Griff bekommen …. Ich mache meinen »Haufen« schon immer weg ! Man möge mal auf die Bürger achten –> kaum setzt mein Hund etwas hin, so wird sofort geschimpft. Sie können es einfach nicht abwarten, bis ich meine Tüte raus geholt habe. Aber wenn ich meinen »Haufen« entferne, so bekomme ich kein LOB. Außer Drei mal und das in 12 Jahren… sehr ermuti­gend !!!

  7. Ruth sagt:

    In der Hirschenstraße (südlicher Abschnitt) entlang der Berufsschule haben wir Glück: Wenig Hunde­haufen auf dem Gehsteig. Irgend jemand hat entlang des Gehsteigs vor -zig Jahren eine Minihecke (Bodendecker) gepflanzt. Hier können die Hundehalter ihre Fifis hineinstecken, damit die ihr Geschäft unauffällig erledigen können. Die braune Kacke sieht man erst im Herbst und im Winter.

    Wenn man Hundehalter auf das Kacken ihrer Köter anspricht, hört man von fast jedem: »Sonst habe ich immer ein Tütchen dabei, ausgerechnet heute hab‘ ich es vergessen.«

  8. Die Raumfee sagt:

    Mathildenstraße zwischen Pfister- und Theaterstraße, Pfisterstraße zwischen Blumenstraße und Marienstraße. Wenn ich denjenigen mal erwische, der seinen Hund immer vor unsere Haustüren kacken lässt, der bekommt sein Eigentum postwendend zurück…

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: