SEQUEL 15

5. Juli 2011 | von | Kategorie: Kultur

Ein Projekt des Kunstsalons Fürth für die Ausstellung »IM AUSTAUSCH« des Kulturrings C

 
Der Kunstsalon

In den Anfängen des heutigen Kunstsalons gab es unter den beteiligten Künstlern und Künstlerinnen ein starkes Bedürfnis, sich gegenseitigen Rat und Kritik einzuholen für eine Arbeit, die sich noch im Schaffensprozess befand. Von Beginn an formierte sich der Kreis an Austauschwütigen als interdisziplinäre Gruppe. So wurden beispielsweise Tanzstücke für entstehende Produktionen vorgeführt, unvollendete Bilder gezeigt, Kompositionen vorab-aufgeführt und unter den Anwesenden diskutiert. Aus diesen Zusammentreffen erwuchs der Wunsch nach gemeinsamer Arbeit und der Gedanke, mit dieser bereits im Entstehungsprozess an die Öffentlichkeit zu gehen.

Der erste intensive Zeitraum des künstlerischen Austauschs fand im Juni 2008 in einem leerstehenden Laden in der Alexanderstraße statt: Das Projekt einLaden war geboren. In immer neuen Konstellationen trafen Künstler­innen und Künstler aufeinander: Zeichnungen wurden vertont, Musikstücke gemalt, Raum betanzt, Raum gemalt, Installationen bespielt, Wünsche erfüllt…

Im Januar 2009 gründeten wir den Verein »Kunstsalon Fürth«. Es folgten zwei intensive, jeweils 30-tägige Projekte im ehemaligen Modehaus Fiedler im Sommer und Frühjahr 2009 und 2010. Der Veranstaltungsort wurde größer, die Zahl der Mitglieder ebenso. Mittlerweile setzt sich der Verein aus 24 Künstlern aus den Berei­chen Tanz, Schauspiel, Musik, Design und Bildende Kunst zusammen. Der Grundgedanke des künstlerischen Austauschs und der gegenseitigen Inspiration ist geblieben. Stärker geworden ist der Wunsch, sich damit auch der Öffentlichkeit zu präsentieren und einen nutzlos gewordenen oder verlassenen Raum in der Stadt mit Leben zu füllen.

 
Teilnahme an der Ausstellung KC 30

Im vierten Jahr präsentiert sich der Kunstsalon nun im Rahmen der Ausstellung anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Kulturrings C mit dem Konzept »SEQUEL« (holprig übersetzt mit »Serienfolge«). Jeweils ein Kunstsalonmitglied übernimmt die Intendanz für einen Abend und sucht sich für sein »Sequel« Mitwirkende aus den Reihen des Salons, die sich auf diese experimentelle Versuchsanordnung einlassen.

Das Besondere und Spannende an diesem Projekt ist, dass sich die jeweilige Arbeit eines Abends auf die vom Vortag beziehen muss und somit der Zeitraum für Idee, Entwicklung und Proben für den nächsten Abend nur 23 Stunden beträgt. Die Mitglieder des Kunstsalons sind in allen Genres künstlerischen Ausdrucks beheimatet – so wird es zu sehr vielfältigen Präsentationen kommen.

Die erste Aufführung legt den Grundstein. Sie wird im Rahmen der Vernissage am 8.7.2011 um 21 Uhr gezeigt und dient gleichzeitig als kurze Vorstellung des Kunstsalons Fürth e.V.

Alle Aufführungen werden filmisch dokumentiert, zeitgerafft, täglich aktualisiert und während der Ausstellungs­dauer für Besucher einzusehen sein. Materialien und Werke, sowie räumliche Veränderungen, die während einer Performance entstehen, werden wie die Videodokumentation als Spuren im Raum bleiben.

 
Infos über den Kunstsalon e.V. Fürth unter www.ein-laden-in-fuerth.de
Kontakt: info@eleanora-allerdings.de / Tel.: 0163-4813056

 
SEQUEL 15
Ein Projekt des Kunstsalons Fürth.
Freitag & Samstag 18:00 Uhr
Sonntag 17:00 Uhr
In der Central Garage Fürth, 2.Stock.
Option eines Künstlergesprächs im Anschluss.

 
Beteiligte Künstlerinnen und Künstler des Kunstsalons Fürth e.V.:
Musik Irene von Fritsch I Christoph Müller I Kathrin Münten I Ralf Bauer I Sirka Schwartz-Uppendieck I Peter Fulda Bildende Kunst Johanna Klose I Thor van Horn I Barbara Engelhard I Michael Ammann Design Markus Schielein I Cherima Nasa Tanz Eleanora Allerdings I Dorothea Weiss I Sophie Habenicht Schauspiel Christine Maaß I Sigi Wekerle I Michael Herrschel

Stichworte: , , , ,

2 Kommentare zu »SEQUEL 15«:

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: