Das Mikwen-Projekt

7. November 2010 | von | Kategorie: Kultur

Eine Ausstellung im Jüdischen Museum Franken

Die Fotografin Janice Rubin und die Schriftstelle­rin Leah Lax aus Houston, Texas, beleuchten in Fotografien und Interviews wie jüdische Frauen das Gebot der rituellen Reinigung in einer Mikwe (Ritualbad) für sich wieder­beleben.

Ausstellungsplakat zu »Das Mikwen-Projekt« (Grafik: Armin Stingl)

Ausstellungsplakat zu
»Das Mikwen-Projekt«
(Grafik: Armin Stingl)

Die Ausstellung eröffnet dabei faszinierende Einblicke in die moderne weibliche Wahrnehmung von Körper, Geschlechterrollen und sexueller Identität. Poetische Unterwasserbilder fangen die intime, sinnliche und hintergründige Natur dieses archaischen Rituals ein, das lange von der feministisch-jüdischen Theologie kritisiert wurde.

Eröffnung: Dienstag, 16. Nov. 2010, 19.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 17. Nov. 2010 bis 13. März 2011

 
Text: Jüdisches Museum Franken

Stichworte: , , , , ,

2 Kommentare zu »Das Mikwen-Projekt«:

Kommentar-Feed RSS-Feed für Kommentare nur zu diesem Beitrag

Kommentar abgeben: